Über diesen Blog

1 min.

 

(C) INTERVOKAT

(C) INTERVOKAT

Vielen Dank für Ihr Interesse. Mein Name ist Julius S. Schoor. Ich bin Rechtsanwalt und spezialisiert auf IT-Vertragsrecht. Seit 2011 bin ich als Datenschutzbeauftragter TÜV-zertifiziert und bereits für mehrere Unternehmen als solcher offiziell bestellt. Der betriebliche Datenschutz sollte nicht nur als zusätzliche staatliche Gängelung der Unternehmen begriffen werden. Der Datenschutz kann viel mehr sein! Mein Auftrag ist es, die Unternehmer dabei zu unterstützen, die betrieblichen Prozesse derart datenschutzrechtlich anzupassen, dass nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden, sondern dem Unternehmen ein echter Mehrwert hieraus erwächst und dieses Unternehmen dadurch ein spürbarer Wettbewerbsvorteil erhält.

 

TÜV-Zertifikat

In den vergangenen 10 Jahren unterstützte ich verschiedene Unternehmen bei ihren IT-Projekten und gewährleistete so den nachhaltigen Erfolg durch sichere, transparente und vor allem verständliche Verträge. Bei der Beschreibung von Geschäftsmodellen und Prozessen in der IT blieb es nicht aus, sich mit der Auswirkung derselben auf den einzelnen Nutzer, Kunden und/oder Mitarbeiter auseinanderzusetzen. So gab es bei jedem von mir begleiteten Projekten auch die Schnittstelle zum Datenschutz. Mit meiner Zertifizierung verfüge ich nunmehr über die Möglichkeit, die rechtliche IT-Beratung ganzheitlich anbieten zu können.

Der Datenschutz erfüllt mich zwischenzeitlich mit einer besonderen Leidenschaft: Wir leben in einer Welt, die eine neue Art der Revolution erlebt, nämlich der digitalen Art. Digitale Technologie bestimmt mehr und mehr unser Leben. Die Gefahren der Technologie abzuwehren und gleichzeitig die Chancen zu nutzen, die sie uns offerieren kann, ist mein Betätigungsfeld geworden.

Wie die Verarbeitung persönlicher Daten unser eigenes Leben beeinflussen und missbrauchen kann, wissen wir nicht erst seit der leidvollen Erfahrung mit der Staatssicherheit der DDR. Facebook und Google sind zwei bekannte Vertreter einer neuen gigantischen Datenverarbeitungsmaschinerie, die zwischenzeitlich weit mehr unser Leben bestimmt, als es uns möglicherweise bewusst ist. Den enormen Nutzen, die wir aus dessen Angebote ziehen können, stehen entsprechende Risiken und Gefahren gegenüber. Es geht nicht darum, diesen Nutzen einzuschränken, an den wir uns bereits schon lange gewohnt haben und ihn möglicherweise auch nicht mehr missen wollen. Es geht aber darum, über die Gefahren und Risiken aufzuklären und die Nutzer auf diese hin entsprechend zu sensibilisieren, damit die Nutzung dieser Dienste nicht zu einer ungewollten Einschränkung der eigenen Freiheit wird.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf und teilen Sie mir Ihre Meinung mit. Über Hinweise und Anregungen bin ich stets dankbar.

Ihr Freund und Datenschützer
Julius S. Schoor

 

 

Sascha Schoor