Posts Tagged Under: Auftragsdatenverarbeitung

Die Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung bei Amazon Web Services – ein steiniger Weg

Gregor Stief

Amazon Web Services, Inc. („AWS“) bietet Unternehmen Cloud-Computing an. Dadurch benötigen Unternehmen keine eigene IT-Infrastruktur mehr (Speicherplatz, Rechenleistung, …), sondern können die Daten ihrer Kunden auf den Servern von AWS speichern.

Die personenbezogenen Daten verlassen damit den Unternehmenskosmos und AWS speichert die Kundendaten im Auftrag des jeweiligen Unternehmens.

AWS betreibt unter anderem auch Server in der Region Frankfurt und damit in Deutschland. (mehr …)

Lesen Sie mehr

Kann ich Google Analytics zu 100% datenschutzkonform einsetzen?

Google Analytics datenschutzkonform einsetzenDer Einsatz des Analyse-Tools von Google ist seit jeher datenschutzrechtlich umstritten. Hauptkritikpunkt der Datenschützer ist dabei, dass das Tool standardmäßig personenbezogene Daten auf eine Art erhebt und verarbeitet, dass nicht konform mit deutschem Datenschutzrecht ist.

Um eine datenschutzkonforme Verwendung des Tools zu ermöglichen, haben Google mit den Aufsichtsbehörden (insb. der Hamburger Datenschutzbehörde) Bedingungen für eine datenschutzrechtskonforme Anwendung des Tools ausgehandelt. (mehr …)

Lesen Sie mehr

Datenschutzaufsicht verhängt saftiges Bußgeld für löchrige Auftragsdatenverarbeitung.

Vor einigen Wochen verhängte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) ein Bußgeld in fünfstelliger Höhe gegen ein Unternehmen aufgrund „unzureichender Auftragserteilung“. Diese sog. Auftragsdatenverarbeitung ist üblicherweise ein Teil von Cloud-Angeboten (z.B. für Datensicherung, Kalender, E-Mail und Telefonie). Das Landesamt rügte hierbei formale Fehler und setzte erstmals ein Bußgeld in dieser Größenordnung fest.

Ein historischer Moment für den Datenschutz? (mehr …)

Lesen Sie mehr

Die Auftragsdatenverarbeitung – die Datenverarbeitung im Auftrag

Strichmännchen HandschlagAn einer Auftragsdatenvereinbarung sind besondere gesetzliche Vorschriften gebunden, wenn und soweit personenbezogene Daten verarbeitet werden. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Auftrag ist nämlich grundsätzlich verboten und kann mit empfindlichen Geldbußen geahndet werden. Abhilfe schafft eine gesetzeskonforme Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung mit dem Dienstleister gem. §11 BDSG. Lesen Sie hierzu mehr in meinem Gastbeitrag auf dem ADACOR Hosting Blog!

Lesen Sie mehr