Eilmeldung: 1&1 kauft Strato; diese 5 Fragen müssen Sie sich jetzt stellen.

Julius S. Schoor
1 min.

Diese 5 Fragen müssen Sie sich jetzt stellen:
Zur Diversifizierung und damit zur Risikominimierung gehört auch die Strategie, nicht alles auf einen einzigen Hoster auszulagern. Wenngleich damit auch die Komplexität in der IT steigt, so stellt diese Komplexität eben auch einen entsprechenden Schutz vor einem möglichen Angriff oder Datenklau dar.
Auch der Angriff lebt von Effektivität. Und wenn ich bei gleichem Aufwand über den einen Weg einen größeren „Erfolg“ bei meinen Hackingaktivitäten habe, als über den anderen, so wähle ich natürlich den erfolgsversprechenderen.
Mit Zukauf der STRATO durch United Internet erreicht das Unternehmen United Internet zwar noch mal ein ganz anderes Potential, seine bereits recht hohen Sicherheitsstandards weiter zu verbessern.
Doch gleichzeitig steigt das Unternehmen natürlich auch in der Skala „lohnenswerte Angriffsziele“ weiter nach oben. Denn eine United Internet zu hacken zieht eine ganz andere „Reputation“ für den Hacker nach sich, als das Hacking eines eher unbedeutenden.

Welche 5 Überlegungen sollten Sie sich als Kunde von STRATO machen?

1. Welche Projekte habe ich bereits bei 1&1 (United Internet) gehostet?
2. Auf welche Daten konnte bisher 1&1 (theoretisch) zugreifen? Auf welche Daten wird 1&1 zukünftig (theoretisch) zugreifen können?
Es geht nicht allein um einen möglichen Zugriff. Auch bei einer End-to-End Verschlüsselung drohen Gefahren, wie z.B. der Datenverlust, bei Löschungen, die fremd erfolgen könnten, bei Sperrungen, die fremd veranlasst werden könnten, bei Datenmanipulationen etc.
3. Wie sieht mein bisheriges Sicherheitskonzept aus? Besteht durch den Zukauf der STRATO durch United Internet Anpassungsbedarf?
4. Welchen Anpassungsbedarf habe ich bei meinen Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen?
5. Welche Alternativen kommen für die derzeit bei STRATO gehosteten Projekte in Frage?

Eine datensichere Weihnachtszeit
wünscht Ihnen Ihr Datenschutzbeauftragter

__

Über den Autor

Mein Name ist Julius S. Schoor. Ich bin Rechtsanwalt und spezialisiert auf IT-Vertragsrecht. Seit 2011 bin ich als Datenschutzbeauftragter TÜV-zertifiziert und bereits für mehrere Unternehmen als solcher offiziell bestellt.

1 Kommentar

You can post comments in this post.


  • Frage : Gehört STRATO aktuell nicht der TELEKOM? Was passiert mit den Daten auf den dortigen Servern? Wird die TELEKOM wieder eigene Server betrieben? Was bedeutet dies‘ für meine Datensicherheit.- Muss ich mein Sicherungskonzept anpassen? Fragen über Fragen, insbesondere für Unternehmer und Unternehmen …

    "Barnes" 3 Jahren ago Reply


Kommentieren Sie diesen Beitrag!

Die Daten werden nur dafür verarbeitet, die Kommentarfunktion des Blogs zu ermöglichen.
Soweit Sie mir eine persönliche Nachricht schreiben wollen, nutzen Sie bitte die Seite Kontakt.
Im Übrigen gelten meine Datenschutzhinweise.