Beiträge in der Kategorie: internet

Datenschutz auf IMK

Der Datenschutzbeauftragte auf dem Internet-Marketing-Kongress

In Zeiten, in denen der Onlinehandel im Vergleich zum klassischen Einzelhandel noch 2-stellige Zuwachsraten erzielt (statistische Zahl aus 2013), ist es für jedes Unternehmen grob fahrlässig, das Internet nicht als Vertriebsweg zu nutzen.

Doch auch für das Internetmarketing sind datenschutzrechtliche  Normen zu beachten. Daher besuchte ich de Internet-Marketing-Kongress und tauschte mich mit Internetmarketer zum Thema Datenschutz aus. (mehr …)

Lesen Sie mehr

Was ist ein Shitstorm?

Quelle: Microsoft Office

Quelle: Microsoft Office

Zu einem der interessantesten Phänomene des Internets gehört der virale Effekt, der mit der Verbreitung einer Information übers Netz einhergeht: Eine an einen größeren Verteiler gesendeten Nachricht wird zu einem Dauerläufer, weil der Empfänger dieser Nachricht diese wiederum selbst an einen größeren Empfängerkreis weiterleitet, der nicht deckungsgleich mit dem ursprünglichen Empfängerkreis ist.

(mehr …)

Lesen Sie mehr

Praxistipp: Mitlesen unerwünscht – E-Mailverschlüsselung leicht gemacht

Mitlesen unerwünscht

Tag für Tag werden in Deutschland circa 1,1 Milliarden E-Mails versendet und empfangen – und mitgelesen. Letzteres geschieht jedenfalls mit jeder E-Mail, die unverschlüsselt verschickt wurde.

Wie aber kann ich sicherstellen, dass meine E-Mail nicht von anderen gelesen wird? Wie kann sich der Empfänger sicher sein, dass die E-Mail von mir ist? (mehr …)

Lesen Sie mehr

Praxistipp: Wie schließe ich meinen WhatsApp-Account? So geht‘s!

grüne GlühbirneWhatsApp abmelden – so geht’s:

Wenn Sie Ihren WhatsApp-Account schließen möchten, stehen Sie vor folgendem Problem: Wird lediglich die App auf dem Smartphone gelöscht, existiert der Account weiterhin. Allen Kontakten wird man weiterhin als „online“ angezeigt. Sendet ein Kontakt Ihnen nun eine Nachricht, erreicht diese zwar die WhatsApp-Server, Sie jedoch nicht mehr. Vielmehr verschwindet sie im Daten-Nirwana des Dienstanbieters. (mehr …)

Lesen Sie mehr

„… und plötzlich erscheint ein Eintrag über mich auf Wikipedia“

Quelle: Bildschirmabdruck der Hauptseite von Wikipedia

Quelle: Bildschirmabdruck der Hauptseite von Wikipedia

Viele wären froh, eine Erwähnung in Wikipedia zu erhalten. Zeugt eine solche Erwähnung zumeist von einer gewissen Anerkennung und Bekanntheit.

Doch es geht auch anders herum, nämlich dass man mit einem Beitrag bedacht wird, obwohl man selbst nichts davon hält. Auch hier ist mein Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung berührt. Und wie so häufig wird in solchen Fällen dieses ureigene Recht mit dem Recht der Öffentlichkeit auf Information abgewogen.

(mehr …)

Lesen Sie mehr